Hebammenbetreuung

Hebammenhilfe kann von jeder Schwangeren, Gebärenden, entbundenen und/oder stillenden Frau in Anspruch genommen werden.
Hebammenhilfe ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Hebammen rechnen ihre erbrachten Leistungen direkt mit der Kasse ab.

Wenn Sie privat versichert sind, prüfen Sie bitte, in wie weit Hebammenleistungen Bestandteil Ihres Versicherungsvertrages sind.

Da es auf Grund der berufspolitischen Situation immer weniger freiberufliche Hebammen gibt, ist es oft  nicht leicht, eine Hebamme für die Betreuung zu finden.
Kümmern Sie sich so früh wie möglich! Besonders wenn Sie Ihr Baby in den Schulferien oder z.B. über Weihnachten erwarten.
Schwangerschaftstest positiv? ---> Hebamme anrufen :-)
Sobald Sie schwanger sind, können Sie Beratung und Hilfe einer Hebamme in Anspruch nehmen.
In guten Händen von der ersten Woche an ;-)


Wie erreichen Sie mich? Wann nehmen Sie Kontakt zu mir auf?
Als Hebamme habe ich keine festen Praxiszeiten und auch keine Sprechstundenhilfe, die meine Termine organisiert. Mir persönlich ist die Kontaktaufnahme per E-Mail am liebsten, weil ich darauf reagieren kann, wenn ich auch Ruhe dafür habe.
Per Festnetz bin ich nicht zu erreichen, wenn ich gerade Hausbesuche mache, Kurse gebe oder einen Vorsorgetermin habe. Ich rufe Sie gerne und so schnell wie möglich zurück, wenn Sie mir eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Bitte nennen Sie außer Ihrem Namen und Ihrer Nachricht auch immer deutlich und langsam die Rufnummer unter der ich Sie erreichen kann. Ich habe keine Rufnummernerkennung und ich höre den Anrufbeantworter auch von unterwegs ab.
In der letzten Zeit passiert es häufiger, dass  Name und Telefonnummer nicht oder so undeutlich hinterlassen werden, dass ich mich nicht bei der Anruferin melden kann.
Im Zweifelsfall rufen Sie bitte ein weiteres Mal an, wenn ich mich innerhalb von zwei Werktagen nicht gemeldet habe. Oder schicken Sie mir eine Mail mit Ihren Kontaktdaten.

Bitte versuchen Sie es in der Mittagszeit, wenn Sie ungern auf meinen AB sprechen oder Sie schreiben mir eine Mail. Ich melde mich zeitnah bei Ihnen.

Zum Thema Handyphonieren ;-)
Von mir betreute Frauen haben natürlich eine Handynummer, unter der ich erreichbar bin und können mir zu jeder Zeit eine SMS schicken. Ich melde mich dann so bald wie möglich.
Anrufe nehme ich per Handy nicht entgegen. Weder bei Hausbesuchen noch bei Vorsorgeterminen ist es für mein Gegenüber angenehm, wenn ich zwischendurch telefonieren muss.
Auch rechtlich wäre das Telefonieren während eines laufendes Termins schwierig, weil auch Telefonate natürlich unter die Schweigepflicht fallen.


Sie erreichen mich gut per E-Mail. Ich gucke mehrmals täglich nach Mails.
Auch per Facebook können Sie mich erreichen.

Egal wie Sie zu mir Kontakt aufnehmen:
Ich melde mich so bald wie möglich bei Ihnen, aber es kann sein, dass es ein paar Stunden dauert.
Nach 18 Uhr können Sie nicht mehr sicher mit einem Rückruf am gleichen Tag rechnen, zumal ich an drei Wochentagen abends Kurse habe und den AB eventuell erst am Morgen des Folgetages abhöre.

Auch an Wochenenden bin ich erreichbar, sofern ich zu Hause bin.
Ich höre den Anrufbeantworter allerdings nicht in der gleichen Regelmäßigkeit ab wie in der Woche. Natürlich mache ich auch an Wochenenden Hausbesuche bei Wöchnerinnen.
Bin ich längere Zeit abwesend, habe ich selbstverständlich eine Vertretung.


Festnetz: 02833/1586
Mobil: diese Nummer teile ich Ihnen zu Beginn der Betreuung mit.
E-Mail: info(at)christine-niersmann.de

 

Generell gilt:
Benötigen Sie außerhalb meiner Erreichbarkeit Hilfe, wenden Sie sich bitte an einen Arzt oder ein Krankenhaus.

 

Kontakt:
per E-Mail
oder
Tel. 02833-1586